Kondensator 6V für Zündanlagen von Hercules Kreidler Prima Optima Sachs Moped/Mofas

2,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • NN.07489
6V Kondensator für diverse Zündanlagen bei verschiedenen Mofa/Moped Modellen, als... mehr

6V Kondensator für diverse Zündanlagen bei verschiedenen Mofa/Moped Modellen, als Schraub-Variante.

Technische Daten:

Volt: 6V
Anschlussgewinde Kabel: M3
Durchmesser: ca. 18mm
Gesamtlänge ca. 29mm (mit Gewindeanschluss)
Lieferumfang: mit Muttern und Federscheiben

Vergleichsnummer: 2 207 330 050 

Mopedpiraten Tipp:

Ein Defekt des Kondensators kündigt sich meist dadurch an, dass das Standgas nicht mehr halten will oder die Maschine schlecht anspringt. Lässt sich das Anschlussstück (Kabelanbindung) drehen, dann ist die Isolierung im Inneren gerissen und der Kondensator ist defekt.

Der Kondensator kann die Funkenbildung nicht ganz unterbinden, dies hat zur Folge, dass die Unterbrecherkontakte abbrennen. Daher sollte beim Austausch des Kondensators der Unterbrecher gleich mit gewechselt werden. Zumindest sollte er mit überprüft werden. Kondensatoren werden meist in die Grundplatte eingresst. Beim Ausbau bereitet diese Presspassung Schwierigkeiten und ist oft sehr schwergängig. Meist wird der Kondensator per Hand oder mit leichten Hammerschlägen (und einem Dorn) aus der Grundplatte herausgeschlagen. Bitte beachten Sie, dass Kondensatoren Energiespeicher sind. 

Weiterhin gibt es nach DIN verschiedene Toleranzklassen, in die die einzelnen Kondensatoren eingeteilt sind. D.h. es kann beim messen der Kapazität in µF große prozentuale Abweichungen geben.

Die Mutter zur Befestigung der Kabel am Kondensator vorsichtig anziehen ansonsten kommt es zum beschriebenen Bruch der Innenisolierung.