Set: 6V 12V Kondensator mit Unterbecher pass. für Simson S50, S51, S70, SR50, Schwalbe, Vogelserie

Set.00494_Set_Kondensator_Unterbecher_alle_Simson_Modelle_S50_S51_S70_SR50_Schwalbe_Vogelserie
3,88 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Set.00494
Set aus Kondensator (inkl. Mutter und Federscheibe) und Unterbrecher (inkl.... mehr

Set aus Kondensator (inkl. Mutter und Federscheibe) und Unterbrecher (inkl. Unterbrecherfilz) für Schwunglicht Primärzünder / Schwunglicht Magnetzünder. Passend für 6 bzw. 12 V Simson Zündanlagen in Standardausführung.

Technische Daten Kondensator:

Kapazität: 0.22µF
Anschlussgewinde Kabel: M4
Durchmesser: ca. 18mm
Gesamtlänge ca. 44mm

 

 

Mopedpiraten Tipp:

Nach dem Auswechseln des Unterbrechers muss die Zündung bzw. der Unterbrecher neu eingestellt werden. Ein Ölen des Filzes darf nicht erfolgen, dieser Filz soll den Unterbrecherkontakt vor Schmutz und Verunreinigungen schützen. Geölt wird der Filz, welcher auf der Kurbelwelle schleift.

Ein Defekt des Kondensators kündigt sich meist dadurch an, dass das Standgas nicht mehr halten will oder die Maschine schlecht anspringt. Lässt sich das Anschlussstück (Kabelanbindung) drehen, dann ist die Isolierung im Inneren gerissen und der Kondensator ist defekt.

Der Kondensator kann die Funkenbildung nicht ganz unterbinden, dies hat zur Folge, dass die Unterbrecherkontakte abbrennen. Daher sollte beim Austausch des Kondensators der Unterbrecher gleich mit gewechselt werden. Zumindest sollte er mit überprüft werden. Um den Kondesator zu wechseln, muss die Grundplatte ausgebaut werden. Der dahinterliegende Radialwellendichtring (RWDR bzw. Simmering) kann gleich mit inspiziert und ggf. ausgetauscht werden. Kondensatoren werden meist in die Grundplatte eingresst. Beim Ausbau bereitet diese Presspassung Schwierigkeiten und ist oft sehr schwergängig. Meist wird der Kondensator per Hand oder mit leichten Hammerschlägen (und einem Dorn) aus der Grundplatte herausgeschlagen. Vor der Montage kann das Bauteil sowie die Aufnahmebohrung leicht geölt werden. Die Mutter zur Befestigung der Kabel am Kondensator vorsichtig anziehen ansonsten kommt es zum beschriebenen Bruch der Innenisolierung.