Set Kugellager Motor M52, M53, M54 Simson S50, KR51/1 Schwalbe, SR4-1 Spatz, SR4-2 Star, SR4-3 Sperb

Set.00462_090275_Kugellager_Motor_Getriebe_M52_M53_M54_Simson_S50_Schwalbe_Spatz_Star_Sperber_Habicht.jpeg
9,45 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • Set.00462

Kugellager Satz für Motor und Getriebe für folgende Motorentypen: M52, M53, M54. Mit diesem Kugellager-Satz lassen sich die Kurbelwelle, Kupplungswelle und Abtriebswelle neu lagern.
 
Set bestehend aus:

2 x Kugellager 6303 C3 (17x47x14mm) für Kurbelwelle links & rechts
1 x Kugellager 6000 C3 (10x26x8mm) für Kupplungswelle rechts
1 x Kugellager 6203 C3 (17x40x12mm) für Kupplungswelle links
1 x Kugellager 6302 C3 (15x42x13mm) für Abtriebswelle rechts
1 x Kugellager 6201 C3 (12x32x10mm) für Abtriebswelle links

Passend für folgende Fahrzeuge: S50, KR51/1, SR4-1, SR4-2, SR4-3, SR4-4, DUO4/1

Lagerluft (internes Lagerspiel) C3 d.h. das vom Lager gebotene Spiel zwischen dem äusseren und dem inneren Ring ist auf "Normalmaß". Diese Form wird in der Technik am häufigsten eingestetzt.

Hinweis: Auf den Lagern sind die technischen Daten nicht eingeprägt!

 

Mopedpiraten Tipp:

Die Lagerluft (internes Lagerspiel) ist "C3" d.h. das vom Lager gebotene Spiel (Maß) zwischen dem äusseren und dem inneren Ring im nicht eingebauten Zustand ist auf dem "Normalmaß". Diese Form wird in der Technik am häufigsten eingesetzt.

Zur Einbauerleichterung die Lager einfach über Nacht in das Gefrierfach legen, dann rutschen diese, ohne viel Aufwand, in den Lagersitz der Motorhäften. Zusätzlich kann man die beiden Motorgehäuseschalen noch auf ca. 100° C aufheizen (z.B. Backofen oder mit einer Heißluftpistole/Fön), dass erleichtert den Einbau um ein Vielfaches. Eine wenig Schmierung vor der Montage  Sollte mal ein Lager stecken bleiben oder nicht richtig sitzen einfach ganz langsam wieder rausdrücken und wieder ganz von vorn beginnen.

Wichtig bei der Montage ist: Die Lager (je nach Einbauort Lagerschale (Aussenring) oder Welle (Innenring) ) sollten vorab mit einem geeigneten Schmiermittel benetzt werden. Wenn das Kugellager ins Gehäuse (Lagerschale) eingebracht werden soll dann immer Druck auf den Außenring ausüben, Wenn das Lager auf eine Welle soll, dann immer auf den Innenring Druck ausüben. Anderenfalls kann das Lager beschädigt und unbrauchbar werden.